Eine starke Frau

Splitternackt sitzen sie auf dem Sofa. Das heißt, vor allem sehe ich sie, mit ihren kurzen schwarzglänzenden Haaren, wie sie sich an ihn schmiegt. Ihr Körper mit den kleinen runden Brüsten, wirkt zerbrechlich. Die Arme sind dünn. Obwohl sie sehr schlank ist, zeigen sich am Unterbauch Falten, wodurch er eher schlaff als durchtrainiert erscheint. Ihre Beine, von denen ich nicht viel mehr als die Oberschenkel erkenne, liegen lang, von mir aus nach links, auf der Sitzfläche des Sofas ausgestreckt. Ihr linker Arm hängt locker herab. Ihren rechten Arm hat sie angewinkelt und zwischen ihren seltsam nach hinten gezogenen und eingekrümmten Fingern hält sie eine Zigarette, von der Rauch aufsteigt. Er sitzt auf der von mir aus rechten Seite mit gespreizten Beinen hinter ihr und vermutlich gibt er ihrem Körper den notwendigen Halt in dieser sitzenden Position. Sein rechter Arm umgreift ihren Oberkörper und führt dabei seine Hand zwischen ihre Beine. Ich kann nur erahnen, was seine Finger da treiben. Von seiner linken Körperseite sehe ich hinter ihr seinen Oberschenkel und den angewinkelten linken Arm. Im Gegensatz zu ihr wirkt er sehr muskulös. Seinen Kopf mit den kurzen Locken verzierten Kopf hat er ganz auf sie gerichtet. Sein Gesicht, von der nur etwas von der linken Hälfte hinter ihrem Kopf hervorragt, blickt hingebungsvoll von hinten auf ihre Hals- und ihre Schulterpartie, die im Gegensatz zum Rest ihres Körpers kräftig und sehnig wirken. Was tut er mit seiner linken Hand? Auch er scheint eine Zigarette in der Hand zu halten, allerdings sieht es nicht so aus, als wollte er sie noch weiter rauchen. So, wie er sie zwischen Daumen und Zeigefinge nach untern richtet, scheint er sie gerade auf ihrer linken Schulter auszudrücken. Überrascht ob dieses Details schaue ich in ihr Gesicht. Den Kopf hat sie leicht in den Nacken gelegt, die Augen geschlossen und den Mund leicht geöffnet. Ich meine ein Stöhnen zu vernehmen. Aus Schmerz wegen der Zigarette oder doch aus angeregter Lust durch sein Fingerspiel in Kombination mit einem hingebungsvoll gesetzten Schmerzreiz?

von Franziska Appel



vorheriger Akt - nächster Akt